Tutorial für Spielautomaten

GeschichteSpielanleitungRegelnWahscheinlichkeitenStrategie

Spielautomaten werden manchmal auch als Slotmaschinen, einarmige Banditen oder Pokerautomaten bezeichnet. Diese Automaten sind Spielgeräte, an denen Spieler Einsätze in Form von Münzen (oder bei virtuellen Spielautomaten in Form von virtuellen Münzen) tätigen, um die Walzen des Spiels in Drehung zu versetzen. Jeder Spielautomat verfügt über mindestens 3 Walzen, welche Spieler in Drehung versetzen können, indem sie an einem Hebel ziehen (oder bei einem Online-Spielautomaten auf Start klicken). Die Symbole auf den Walzen werden sich drehen, bis die Walzen wieder anhalten. Wenn dies geschieht, erhält der Spieler einen Gewinn, der auf der Kombination der auf der Auszahlungslinie angezeigten Symbole beruht. Die Auszahlungslinie ist eine virtuelle Linie, auf der Spieler bestimmte Symbole erzielen müssen, um zu gewinnen.

 

Automatenwalze
 

Spieler werden basierend auf dem getätigten Einsatz, der erzielten Symbolkombination und der Auszahlungstabelle des Spiels ausgezahlt. Die Auszahlungstabelle ist eine Tabelle, die Spielern die verschiedenen möglichen Kombinationen und ihre jeweiligen Belohnungen anzeigt. Sie finden diese Auszahlungstabelle meist über den Walzen des Spielautomaten. Die Symbole, die auf den Walzen zu sehen sind, sind meist Kirschen, Glocken, Wassermelonen und Siebenen – darum heißen die Automaten im Englischen auch Fruit Machine (Fruchtautomat). Manche neuere Spielautomaten verwenden von bestimmten Themen inspirierte Symbole. So ist Thunderstruck zum Beispiel ein Online-Spielautomat zum Thema Thor und die nordischen Götter. Auf den Walzen dieses Spiels sind neben anderen themenbezogenen Symbolen Thor, sein Hammer und Odin zu sehen.


 

Geschichte der Spielautomaten

Die Geschichte des ersten Spielautomaten reicht bis 1895 zurück. Der Vater des ersten Spielautomaten hieß Charles Fey – er erfand den ersten Spielautomaten, der auf drei sich drehenden Walzen Pokersymbole hatte. Außerdem gab es als Symbole Herzen, Hufeisen, Glocken und Pik. Da das Spiel nur 3 Walzen auf seinem Bildschirm hatte, konnte das Spiel bei Gewinnkombinationen automatisch die Gewinne auszahlen. Die Auszahlungstabelle des Spiels war oberhalb der Walzen sichtbar und zeigte die verschiedenen Gewinnkombinationen. Die höchste Kombination zahlte 50 Cent aus. Dies trat ein, wenn ein Spieler 3 Glocken in der Gewinnlinie hatte.

 

Spielautomat
 

1891 wurde eine weitere Form der Spielautomaten von Sittmann und Pitt erfunden. Dieser neue Automat sah aus wie eine frühe Version der Spielautomaten, die man bis heute noch findet. Dieser Automat verwendete 5 Walzen und 50 Karten, sein Thema war das Pokerspiel und Spieler wurden für die Pokerhand ausgezahlt, die sie bilden konnten. Aus diesem Grund hießen diese Automaten manchmal auch Pokerautomaten. Spieler starteten das Spiel durch Einwurf eines Nickels in den Münzschlitz des Spielautomaten und zogen dann einen Hebel, um die Walzen in Drehung zu versetzen und eine Pokerhand zu bilden. Die meisten dieser Maschinen zahlten Spieler in Form von Geschenken wie Zigarren, Getränken oder Speisen aus, die im Pub oder der Bar verkauft wurden, wo der Spielautomat stand. Um die Chancen für das Haus zu vergrößern und es zu erschweren, einen Royal Flush zu erhalten, hatte das Spiel keine Pik 10 und keinen Herz Buben.

1907 erfand Herbert Mills einen weiteren Automaten, der "Operator Bell" genannt wurde, und ab 1908 fanden sich viele dieser Automaten in jeder Bowlinghalle, jedem Saloon und jedem Zigarrenladen. Einer der originalen "Liberty Bell"-Spielautomaten findet sich bis heute in einem Reno-Restaurant im Liberty Bells Saloon. Ein weiterer großer Entwicklungsschritt fand 1963 statt, als Bally den ersten elektromagnetischen Spielautomaten erfand, der auf den Namen "The Money Honey" getauft wurde. Dies war der erste Spielautomat mit bodenlosem Münzspeicher und auch er bot automatische Auszahlungen. Der größte Preis, den man gewinnen konnte, waren 500 Münzen. Dieser Automat war einer der Gründe für den rasanten Anstieg des elektronischen Glücksspiels. Der 1. Videospielautomat aller Zeiten, der Spielern Bonusrunden bot, war "Reel Em".

Spielautomaten mit mehreren Gewinnlinien wurden in den 1990er Jahren eingeführt. Diese Spiele hatten einen sehr interessanten Aspekt, der sie sehr lohnend machte: Sie hatten mehr als eine Gewinnlinie. Das bedeutet, dass Spieler Auszahlungen für Kombinationen auf mehr als einer Linie erhalten, die auf dem Bildschirm des Spiels markiert ist. Mit dem Aufkommen des elektronischen Glücksspiels waren Spielautomaten eine der ersten Spielarten, die fürs Spielen online adaptiert und konvertiert wurden. Sie entwickelten sich rasant und bieten mittlerweile bis zu 100 Linien und 1024 Gewinnmöglichkeiten. Zusätzlich bieten sie Spielern zahlreiche Boni in Form von Joker- und Scattersymbolen sowie interessante Jackpots.


 

Spielanleitung für Automaten

Aufgrund der Beliebtheit von Spielautomaten in der Welt der Glücksspiele findet man diese mittlerweile in allen traditionellen und auch Onlinekasinos. Da die Onlinewelt bezüglich Technologie und Entwicklung freier ist, finden Spieler hier natürlich ein breiteres Spektrum an Spielautomaten. Wir werden die Spielprozeduren für beide Arten von Kasinos diskutieren.

Für traditionelle Spielautomaten:

Für herkömmliche Spielautomaten müssen Spieler spezielle Spielmünzen kaufen oder können mit echten Geldmünzen spielen, die das Spiel akzeptiert. Normalerweise steht auf dem Spielautomaten, welche Münzen das Spiel annimmt. Nachdem der Spieler die Münze in den Münzschlitz des Spielautomaten eingeworfen hat, zieht er den Hebel herunter, der die Walzen des Spielautomaten in Drehung versetzt. Die Symbole auf diesen Walzen bestehen meist aus Früchten, ergänzt um Glocken, Siebenen und gelegentlich Symbolen, die ein-, zwei- oder dreimal das Wort BAR zeigen.

Wenn die Walzen aufgehört haben, sich zu drehen, erhält der Spieler eine Auszahlung, wenn er auf der Gewinnlinie des Spiels eine Gewinnkombination erzielt hat. Spieler finden alle Kombinationen, für die sie einen Gewinn erhalten, in der Auszahlungstabelle des Spiels. Diese Auszahlungstabelle befindet sich oberhalb der Walzen. Sie zeigt die verschiedenen Kombinationen und die dazugehörigen Gewinne.

Es gibt auch Spielautomaten in traditionellen Kasinos, die Videospielautomaten ähneln, die man online findet. Manchmal findet man online sogar identische Spielautomaten mit denselben Features. Diese Videospielautomaten haben meist einen Touchscreen, über den die Spieler das Spiel analog Videopoker steuern können.

 

Traditionelle Spielautomaten
 

Für Onlinespielautomaten:

Spieler, die diese Art von Spielen in einem Onlinekasino spielen möchten, müssen einer etwas anderen Spielprozedur folgen. Bei einem Onlinespielautomaten wählt der Spieler als Erstes das Spiel, dann seinen Einsatz. Bei der Auswahl des Einsatzes bei einem Spielautomaten folgt der Spieler 3 Schritten, unabhängig davon, ob es sich um einen traditionellen oder um einen Videospielautomaten mit mehreren Auszahlungslinien handelt. Als Erstes wählt der Spieler die Anzahl der Linien, die er aktivieren und auf die er setzen möchte. Als Zweites wählt er den gewünschten Münzwert, den er setzen möchte und für den er Gewinne erhalten wird. Als Letztes wählt der Spieler die Anzahl der Münzen, die er auf jede aktivierte Linie setzen möchte. Aus all dem ergibt sich der Betrag, den der Spieler setzt. Dieser Gesamtbetrag wird dem Spieler im Feld Einsatz angezeigt.

Nachdem der Spieler seinen Einsatz getätigt hat, kann er das Spiel starten, indem er auf Start klickt. Diese Schaltfläche befindet sich meist unterhalb der Walzen in der Steuerkonsole zwischen oder neben den oben genannten Setzoptionen. Die Symbole werden sich drehen, und nachdem sie wieder angehalten haben, wird der Spieler gemäß der Auszahlungstabelle, seinem Einsatz und der Gewinnkombination ausgezahlt. Die Auszahlungstabelle kann auch oberhalb der Walzen oder nach Klicken von “Auszahlungen anzeigen” oder “Auszahlungstabelle” irgendwo auf dem Spielbildschirm eingesehen werden.

 

Gewinnkombination mit Siebenen
 


 

Regeln für Spielautomaten

Die Regeln von Spielautomaten variieren von Automat zu Automat. Darum stehen die Spielregeln jedes Automaten auf dem Spielautomaten selbst aufgedruckt. Für Online-Spielautomaten können Spieler sich die Regeln ansehen, indem sie auf Spielregeln klicken.

Boni nur für Maximaleinsatz:
Manche Boni und Jackpots werden nur aktiviert, wenn der Spieler mit dem möglichen Maximaleinsatz gespielt hat.

Jokersymbole:
Diese Jokersymbole unterscheiden sich von Spiel zu Spiel. Jokersymbole können jedes andere Symbol ersetzen, das der Spielautomat verwendet. Diese Jokersymbole können aber keine anderen Bonus- oder Scattersymbole ersetzen.

Aktivierung des Jackpots:
Der Jackpot wird aktiviert, wenn Spieler in einer Auszahlungslinie des Spiels eine bestimmte Symbolkombination erhalten. Sie finden diese Kombination in der Auszahlungstabelle.

Scattersymbole:
Scattersymbole sind Sondersymbole, die Spieler in Form von Scatterauszahlungen großzügig belohnen und zusätzlich oft auch Freispiele aktivieren. Ein Freispiel bedeutet, dass Spieler kostenlos ein zusätzliches Spiel erhalten. Freispiele werden meist durch 3 Scattersymbole auf den Walzen aktiviert.

 

Scattersymbole
 

Zusätzlich zu diesen Regeln gibt es noch ein paar Etikette-Regeln, welche Spieler in einem traditionellen Kasino befolgen sollten, das Spielautomaten anbietet.

Spieler können an zwei nebeneinanderstehenden Spielautomaten spielen, wenn im Kasino bzw. der Spielhalle nicht viel Betrieb ist. Wenn viele Gäste anwesend sind und Spieler auf freie Plätze warten, wird ein Angestellter einen an zwei Automaten spielenden Spieler auffordern, eine seiner Spielsitzungen zu beenden.

Manche Spieler drücken gern in schneller Abfolge auf die Tasten des Spielautomaten, weil sie glauben, dass es ihnen Glück bringt. Dies ist im Allgemeinen verpönt, da sich dadurch einerseits die Tasten schneller abnutzen und dies andererseits andere Spieler im Kasino stört.

Spieler, die anderen Spielern zusehen möchten, sollten einen Stuhl zwischen sich und anderen Spielern freilassen, solange sie nicht vorhaben, direkt am benachbarten Spielautomaten selbst zu spielen. Falls Spieler das nicht von selbst tun, wird ein Angestellter des Kasinos sie auffordern, Abstand zu halten.

Es ist in Ordnung, einen großen Gewinn oder die Aktivierung eines Jackpots zu feiern, wenn dies nicht zu lange dauert. Wenn Sie einen großen Gewinn erhalten, sollten Sie dem Angestellten, der Ihnen Ihren Gewinn bringt, außerdem ein Trinkgeld geben. Das gehört zu den normalen Gepflogenheiten eines jeden Kasinos.

Wenn Sie einen Spielautomaten sehen, gegen den ein Stuhl gelehnt ist, empfehlen wir Ihnen, diesen Spielautomaten in Ruhe zu lassen. Der Stuhl signalisiert, dass jemand an dem Automaten gespielt hat und kurz auf Toilette oder etwas zu trinken holen gegangen ist, und glaubt, dass ihm dieser Automat Glück bringt. Sie sollten dem bisherigen Spieler 10 Minuten Zeit geben, danach können Sie den Stuhl weg- und am Automaten Platz nehmen.


 

Spielautomaten – Wahrscheinlichkeiten

Spielautomaten sind normalerweise so programmiert, dass sie zwischen 82 und 98 % der Einsätze in Form von Gewinnen wieder ausschütten. Dieser Anteil wird als RTP ("Return to Player" = englisch für "An den Spieler zurück") oder Theoretische prozentuale Auszahlung bezeichnet. Der Mindest-RTP jedes Spielautomaten hängt von den lokalen staatlichen Regelungen und Gesetzen ab. In Nevada beträgt der Mindestwert zum Beispiel 75 %, in New Jersey 83 % und in Mississippi 80 %. Die Gewinnkombinationen und -muster eines Spielautomaten, der Auszahlungsbetrag und die Häufigkeit dieser Auszahlungen werden sorgfältig berechnet und ausgewählt, sodass sie den gewünschten Anteil der Einsätze für das Kasino zurückhalten, während sie den Rest wieder an die Spieler ausschütten. Wenn ein Spielautomat zum Beispiel einen Einsatz von 1 Dollar und einen RTP von 95 % hat, kann man ausrechnen, dass auf lange Sicht, zum Beispiel nach 1 Million Spielen von den 1.000.000 Dollar, die Spieler in den Automaten eingeworfen wurden, 950.000 Dollar wieder an die Spieler ausgezahlt wurden. Das Haus oder der Betreiber behält die restlichen 50.000 Dollar.

 

Auszahlungen bei Spielautomaten
 

Der RTP ist aber nicht die einzige wichtige Kennzahl für Spielautomaten, da die prozentuale Wahrscheinlichkeit jeder Auszahlung aus der Auszahlungstabelle des Spiels ebenfalls interessant ist. Wenn man zum Beispiel einen Spielautomaten mit 12 verschiedenen Gewinnen in der Auszahlungstabelle hat und die Wahrscheinlichkeit für jeden Gewinn außer dem Jackpot aber 0 % beträgt, kann das ziemlich irreführend sein. Wenn der Jackpot-Gewinn dem 4000-Fachen des Einsatzes entspricht und in jedem 4000. Spiel ausgezahlt wird, hätte das Spiel einen RTP-Wert von 100 %. Trotzdem wäre das Spiel äußerst langweilig.

Die Tabelle der Wahrscheinlichkeiten jedes Spielautomaten finden Sie auf dem "Paytable & Reel Strips"-Blatt, kurz PARS-Blatt. Das PARS-Blatt hilft dem Spieler, die Psychologie des Spielautomaten zu verstehen. Wenn ein Spiel zum Beispiel 13 Gewinne hat, die von 1:1 bis 2400:1 reichen, zeigt das PARS-Blatt eines bestimmten Spielautomaten, dass die 1:1-Auszahlung alle 8 Spiele auftritt und die 5:1-Auszahlung alle 33 Spiele, während die 2:1-Auszahlung alle 600 Spiele auftritt. Das PARS-Blatt ist normalerweise geheim und Entwickler und Hersteller veröffentlichen diese Werte nie, aber wahrscheinlich können Sie das PARS-Blatt aller Ihrer Lieblingsspiele auf irgendeiner Website finden. Trotzdem haben diese Daten keinen wirklichen Wert für Spieler, das Spielautomaten typischerweise zwischen 8 und 12 verschiedene Programme mit variierenden Auszahlungen haben.

Spielautomaten sind auch für etwas bekannt, was man "Taste" nennt. Der Taste bezeichnet einen kleinen Geldbetrag, den das Spiel jeweils nach einigen Spielen an den Spieler auszahlt, um ihn im Spiel zu halten. Wenn Spieler ihre Einsätze verlieren würden, ohne etwas zurückzugewinnen, wird ihnen andernfalls langweilig und sie verlassen das Spiel. Darum versuchen Spielautomaten auf diese Weise, das Interesse des Spielers am Spiel wachzuhalten. Der Taste ist meist die 1:1- oder die 2:1-Auszahlung.


 

Strategie für Spielautomaten

Spielautomaten sind Glücksspielmaschinen, darum gibt es keine Strategien oder Techniken, die man verwenden kann. Es gibt aber durchaus ein paar Tipps und Ratschläge, die man allen an Spielautomaten Interessierten ans Herz legen kann.

 

Jackpot am Spielautomaten
 

Spielen an Automaten mit einem kleinen Jackpot:

Wenn Sie in einem traditionellen Kasino spielen, wird Ihnen auffallen, dass Spielautomaten, die als Jackpot Millionen anbieten, nicht sehr beliebt sind. Das liegt daran, dass die Chance, den Jackpot zu knacken, äußerst klein ist. Darum sollten Sie sich an die Spielautomaten halten, die einen Jackpot im Tausenderbereich haben. Diese sind leichter zu treffen und Sie haben eine bessere Chance, den Jackpot zu knacken. Diese Spielautomaten mit kleineren Jackpots sind zusätzlich dafür bekannt, dass sie auch andere große Gewinne häufiger auszahlen.

Wissen, wann man weiterziehen sollte:

Wie bei jedem anderen Kasinospiel kann es auch bei Spielautomaten vorkommen, dass Sie eine Serie erfolgloser Spiele erleben. Wenn das geschieht, sollten Sie aufhören zu spielen oder Ihr Glück an einem anderen Spielautomaten probieren.

Aufhören, solange man im Plus ist:

Falls Sie eine Gewinnserie hatten oder gerade einen Jackpot geknackt haben, ist es eine gute Idee, sich Ihre Gewinne auszahlen zu lassen und zu gehen. Wenn Sie weiterspielen, ist die Chance groß, dass Sie Ihren Gewinn oder einen Großteil wieder verlieren. Wie bei jedem Kasinospiel sollten Sie daher aufhören, während Sie noch im Plus sind.

Arbeiten mit einem Setzmuster:

Sie sollten immer einem Setzmuster folgen, das Ihnen hilft, Geld zu gewinnen. So sollten Sie immer mit dem Mindesteinsatz starten. Wenn Sie verlieren, erhöhen Sie den Einsatz etwas. Dies wiederholen Sie schrittweise nach jedem Spiel. Wenn Sie gewinnen, tun Sie genau das Gegenteil. Das “+/-“-Setzmuster führt aber nicht garantiert zum Gewinn. Genau genommen gibt es für Spielautomaten keine Setzmuster mit Gewinngarantie, weil Spielautonaten 100 % zufällig sind, aber dieses Vorgehen hilt Ihnen, Ihre Chancen zu steigern.

Maximaleinsatz setzen:

Dies widerspricht zwar dem letzten Tipp, stellt aber eine andere empfehlenswerte Spielweise dar. Hierbei setzen Sie immer den Maximaleinsatz, um große Gewinne einstreichen zu können. Dies ist vor allem bei Online-Videospielautomaten wichtig, da manche Boni nur aktiviert werden können, wenn der Spieler den Maximaleinsatz gesetzt hat.

 

Strategie für Spielautomaten
 

Zusäzlich gibt es einige unter Spielern häufig anzutreffende Missverständnisse, die wir gern ausräumen möchten:

  • Schnelleres Spielen steigert Ihre Gewinnchancen nicht.
  • Mehrmaliges Drücken der Start-Taste oder Ziehen des Hebels beeinflusst den Ausgang des Spiels nicht.
  • Die einzelnen Spiele an einem Automaten sind völlig unabhängig voneinander. Es wird also niemals ein Gewinn “fällig” sein.
  • Wenn jemand einen großen Gewinn an einem Spielautomaten erzielt, den Sie eben verlassen haben, bedeutet dass nicht, dass Ihnen dieser Gewinn entgangen ist. Wenn Sie gespielt hätten, ist es sehr wahrscheinlich, dass es nicht zur selben Auszahlung gekommen wäre, weil Sie den Hebel nicht im selben Sekundenbruchteil wie dieser Spieler nach unten gezogen hätten.